Statuten

1. Name Deutsche Samstagsschule Kyoto
2. Zweck  Spielen und Lernen auf Deutsch zur Förderung der Mehrsprachigkeit bei Kindern
3. Zielgruppe Kinder, die mit zwei oder mehr Sprachen aufwachsen (Deutsch plus weitere Sprache/n)
4. Organisation Die Treffen der Spielgruppe und Lerngruppe werden von wechselnden Mitarbeitern moderiert.
5. Kosten Alle anfallenden Kosten für Material, Lehrpersonal, Raummiete etc. werden durch die Beiträge gedeckt. Ein Gewinn entsteht dabei nicht.
6. Repräsentanten Sandra Strnadt, Marcus Fröschl
7. Sonstiges Während der Treffen wird von allen Beteiligten grundsätzlich nur auf Deutsch gesprochen, damit die Kinder ein deutschsprachiges Umfeld erleben. Die Treffen finden an je zwei Samstagen im Monat statt. Alle Eltern sind verpflichtet, über die DSK eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Verhaltensregeln

Alle Familien werden gebeten...

  • In den Klassenzimmern nur Deutsch zu sprechen (insbesondere vor den Kindern!).
  • Fahrräder und Autos legal zu parken.
  • Im Gebäude möglichst leise zu sein und nicht zu rennen (besonders die Kinder).
  • Die Kinder bis zum Klassenzimmer zu begleiten und dort wieder abzuholen.
  • Die Toiletten am Veranstaltungsort ordentlich zu hinterlassen.
  • Die Räume pünktlich bis 12:00 Uhr zu verlassen
  • Die Räume so zu hinterlassen, wie sie vorgefunden wurden
    • Tische zurückstellen
    • Essensreste und Schmierereien beseitigen
    • Müll mit nach Hause nehmen.
  • Eventuelle Schäden an der Einrichtung sofort zu melden

Mitarbeit

Wir erwarten von den Eltern...

  • Aktive Beteiligung an der Organisation
  • Unterstützung der Kinder, vor allem bei den Hausaufgaben
  • Pünktliche Einhaltung der Anfangszeiten
  • Teilnahme an der Elternversammlung
  • Einhaltung der Verhaltensregeln